Golfsimulator | Fenris Sports & Entertainment Solutions

Golfsimulator und Messeauftritt

Bei der Entwurfsplanung des Golfsimulators ging es um die Verdeutlichung einer Hochwertigkeit und Flexibilität für andere Nutzungen wie den Heimkino Bereich. Entworfen wurde die Innenverkleidung mit der Lichtsignatur und den Aufbewahrungslösungen.

Entwurfsansätze

Anfangs stand die Findung der Formensprache. Angelehnt an das Muster eines Golfballs, wurde durch Abstrahieren und Skalieren die Teilung der Holzpaneele gestellt. Durch das seitliche Linienlicht wurden die Holzpaneele getrennt. Eine Dimmbarkeit des Lichts gewährleistet die gute Lesbarkeit der Daten auf dem Fernseher. Zusätzlich erzeugt die dynamische Anordnung des Linienlichts eine Spannung im Innern des Golfsimulators von Fenris SES. Das Konzept gliedert sich an den Teilungen, diese geben auch die Formen des Schrankes und der Aufbewahrung unter den Bildschirmen vor.

Masters of LXRY Amsterdam

Auf der Messe Masters of LXRY Amsterdam wurde der Golfsimulator ausgestellt. Die Messe fand im Dezember 2019 statt, in den Messehallen Amsterdam. Mit geeignetem Umfeld und Publikum fand der Auftritt einen sehr guten Zuspruch von den Besuchern. Eine Präsentation der Funktionsweise von einem Golfspiel unterstütze dies. Interesse fand auch die Nutzung in anderen Bereichen, wie für Spielekonsolen und Heimkino Anwendungen.

Materialkonzept

Um die hochwertige Anmutung der Entwurfsidee zu unterstützen, wurde ein modernes Holzdekor gewählt. Die Auswahl des Holzdekors ist auf eine Variante gefallen, welche in einer angenehmen Farbtemperatur und einer ausbalancierten Helligkeit, die Atmosphäre unterstützt. Im hinteren Bereich wird die Leinwand mit Alcantara bezogenen Paneelen gerahmt. In einer dunklen Farbwahl ergibt sich eine gute Umgebung für die Projektionsfläche. Wenn es mal eine hellere Umgebung braucht, helfen die dimmbaren Lichter unter der Decke sowie in den Seitenteilen.

Visualisierungen

Im vor hinein wurden mehrere Varianten entwickelt um dem Bauherren eine Auswahl von Material und Formen zu geben. Die Renderings sind, in jedem Fall, ein hilfreiches Werkzeug um einen Eindruck von dem zukünftig gebauten Projekt zu bekommen. Gleichzeitig können in dem erstellten 3D Modell, schnell andere Materialien ausprobiert werden. Mit aktuellen CAD Programmen kann ein hoher Realismus erzeugt werden. Ein paar Beispiele zeigen die Visualisierungen von diesem Projekt. Zusätzlich können Lichtausbreitungen und Farbtemperaturen ausprobiert werden. Allem voran ist der Vorteil eines individuell angefertigten 3D Modells, die proportionale Kontrolle der geplanten Bereiche. Letztendlich auch eine Kontrolle der Nutzbarkeit.

Fertigung

Nach der Entwurfsplanung stand die Fertigungsplanung an. In einem kompakten Zeitplan, wurden alle Komponenten in hochwertiger Innenausbau Qualität gefertigt und probehalber aufgebaut. Eine wichtige Aufgabe während der Fertigung, um zu kontrollieren, dass bei einem erneuten Aufbau alles an der richtigen Stelle ist und passt

Jahr 2019

Kooperationen

_GVW Raumdekor

_Tischlerei August Kreienbaum GmbH

_Fenris SES