Privat | Gäste WC

Elementar bei dieser Badgestaltung war die Raumnutzung. Eine sehr kleine Grundfläche muss alle Grundfunktionen eines Bads beinhalten. Zusätzlich ergibt sich durch die Farb- und Materialzusammenstellung ein modernes Konzept. 

3D Zeichnung

3D Animation von dem geplanten Waschtisch im Raum

Vorab wurde durch eine genaue Zeichnung und eine entsprechende 3D Simulation ein nahezu original getreuer Eindruck von dem späteren Raum geschaffen (siehe Abbildungen). Hilfreich war diese Darstellung vor allem für die Bauherren, da sie sich alle Ecken schon vorab ansehen konnten und somit vorab, alle Ecken geklärt werden konnten. Der Wunsch war ein Bad zu bekommen, welches minimalistisch und klar daher kommt. Durch eine professionelle Beratung vorher, konnte diesem Wunsch nachgegangen werden.

Produkte und Material

Bei der Auswahl der zu verbauenden Produkte und Materialien ist eine ausgiebige Recherche die Basis. In enger Abstimmung mit den Haupt- und Nebengewerken, fiel die Wahl bei dem Waschtisch auf eine Kombination aus Corian und pulverbeschichtetem Stahl. Aus dem Bestand wurden die Fliesen des Gäste WC’s übernommen und darauf aufbauend das Farbkonzept erstellt. Corian als Mineralwerkstoff lässt sich fugenlos verarbeiten und ergibt in einem Grauton zu dem weiß pulverbeschichteten Stahl ein modernes Konzept. Passend dazu wurde eine besondere Amartur ausgewählt und ein Aufsatzwaschbecken der Firma Alape

Waschtisch

Der Waschtisch ist eine komplette Sonderanfertigung, in der Trapez Form reagiert er auf die enge Situation zwischen Tür und WC. Manchmal funktionieren Lösungen von der Stange nicht, das war hier der Fall. Designer, Installateur und die Firma die den Tisch letztendlich gebaut haben mussten in enger Kommunikation agieren um eine fachgerechte Lösung zu erreichen. Zunächst stand das Design fest, dann wurden Machbarkeiten diskutiert und kleinere Änderungen vorgenommen. Schlussendlich wurden die Abstände der Amartur und des Waschbecken bestimmt, sodass alle Fräsungen geplant werden konnten. Maßgeblich beteiligt an dem Projekt war redbeard interior und Calor. 

Reibungsloser Ablauf

In der Ausführungsphase kommt es maßgeblich darauf an einen funktionieren Ablaufplan zu haben. Selbst wenn nur wenige Gewerke zusammen arbeiten müssen, kann es zu Problemstellungen während der Bauphase kommen. Gleichzeitig muss für eine fachgerechte Installation vor Ort, dieses Beispiel befindet sich in Warendorf, eine Verlässlichkeit der Gewerke und Nebengewerke gewährleistet sein. Die Koordination und Kommunikation sind hier das A und O. Die Montage und Installationsarbeiten verliefen in enger Zusammenarbeit mit der Firma Calor aus Sassenberg. Nach der Vorauswahl der zu verbauenden Produkte, wurden diese abgestimmt und bestellt, auch hier ist ein Erfahrungsaustausch elementar. Wenn es beispielhaft Probleme mit einem Wasserhahn bei der Montage oder in der Qualität gab, ist der Erfahrungsaustausch nachher für den Benutzer extrem hilfreich. Früh genug kann dann eine Alternative gewählt werden um Probleme auszuräumen. 

Detail Planung

Der Waschtisch stellt ein gutes Beispiel dar, wie ein gut geplantes Möbel ausgeführt wird. Zu Anfang steht eine Idee, welche dann Visualisiert wird, sodass man sich interaktiv durch das Bad bewegen kann. Professionelle Software für die 3D Modellierung macht es hier möglich, einen realistischen Eindruck der Raumsituation zu bekommen. Mit dem CAD Programm Vectorworks wurden die Abbildungen realisiert (siehe Abbildungen). Mit dem fertigen 3D Modell des Waschtisches, ging es in die Detail Planung durch redbeard interior in Düsseldorf. Ein Planungsbüro mit angeschlossener Werkstatt, die eine Expertise im Stahlbau und der Fertigung von ausgefallenen und individuellen Möbeln haben. Bei der Detail Planung ist immer auch die Berücksichtigung von der Beständigkeit und der Nachhaltigkeit ein großes Thema, letztendlich sollen die geplanten Produkte immer auch eine hohe Benutzbarkeit und Haltbarkeit aufweisen. 

360 Grad Ansicht mit dem fertigen Gäste WC

Abnahme

Wenn die letzten ausführenden Betriebe auf der Baustelle fertig werden kommt es zu einer Endabnahme der geleisteten Arbeiten. In diesem Fall war eine der letzten Arbeiten die Montage des Sichtschutzes, hier ausgeführt durch einen modernen Vorhang mit gelaserten Dreiecken. Angebracht mit einer Wave Aufhängung und montiert durch die Firma polomka textile Einrichtungen in Warendorf. Gerade bei diesem kleinen Raum war es wichtig mit einer hellen Variante der Gardine zu arbeiten, um die maximale Helligkeit im Innern zu erreichen. Nach dem ausgiebigen Testen der Produkte, erfolgte dann die Übergabe an die glücklichen Bauherren. Für mehr Projekte immer mal die Seite Aktuelles oder Portfolio besuchen!